Vom PlanB zum B-Plan: eine gute Zukunft für das Neumarktquartier

Unterschriftenliste für den Plan B; Foto: Stadt Osnabrück, Sven Jürgensen

Von der Konzeptgruppe PlanB waren neben Reinhart Richter 12 weitere Personen ins Rathaus gekommen, um Oberbürgermeister Wolfgang Griesert 5.012 Unterschriften zu übergeben, mit denen sich die Unterzeichner gegen ein neues Einkaufszentrum am Neumarkt und für eine gute Nutzungsmi-schung aussprechen.

Reinhart Richter bat den Oberbürgermeister, diese Unterschriften auf den Tisch zu legen, wenn er wieder mit „verzweifelten Investoren“ an einem Tisch sitze. Der dicke Unterschriftenstapel zeige, wie engagiert die Menschen seien. Er hoffe, dass dieser Stapel bei der Realisierung des Mischkonzeptes zur Grund-steinlegung mit eingemauert werde.

Griesert sagte den Vertretern der Konzeptgruppe, dass es nun darauf ankomme, aus dem PlanB einen B-Plan zu machen. Dafür würden jetzt die Weichen gestellt werden. Ziel ist aber, „nicht nur einen zweidimensionalen Plan zu fertigen, son-dern ein dreidimensionales, attraktives Stadtquartier mit hoher Aufenthalts- und Erlebnisqualität zu schaffen. Die Unterschriftenliste ist ein nachhaltiger Im-puls. Wir wollen eine breite Beteiligung zur Entwicklung dieses Quartiers, so dass alle Ideen und Möglichkeiten einfließen können. Das gilt auch für die Ei-gentümer. Ich hoffe, dass wir in spätestens drei Jahren Planungsrecht haben und dann auch Eigentümer, die diese Pläne umsetzen.“ An den Oberbürgermei-ster gewandt sagte Richter: „Wir wissen die Unterschriftenliste bei Ihnen in gu-ten Händen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.