Tangency – Stadtverortungen 2018 / So urban! – Kunst und Stadtverortungen

Im Zeitraum vom 21.9. bis 28.9.2018 wird der Osnabrücker Neumarkt für die Künstlerinnen und Künstler Jakob und Manila Bartnik, Clemens Behr, Stella Geppert, Katerina Kuznetcowa & Alexander Edisherov, Diana Sirianni sowie Elisabeth Windisch zu einem Experimentierfeld. Die Kunstschaffenden erkunden den Ort mit unterschiedlichen künstlerischen Mitteln und laden Passanten und Anwohner dazu ein, ihre gewohnten Bewegungs- und Blickrichtungen einmal zu unterbrechen und neu auszurichten. Sie wollen die Aufmerksamkeit für diesen Ort im Umbruch erhöhen und zur Kommunikation zwischen Passanten und Anrainern anregen.

Eröffnung ist am Freitag, 21. September um 17 Uhr in Anwesenheit aller  Künstler. Treffpunkt ist der Infostand am Neumarkt / Ecke Große Hamkenstraße unter den Platanen.

Erste interessante Bilder und Eindrücke wird bis ca. 18 Uhr die Künstlerin Stella Geppert mit ihrer Performance „Augenblicksverknüpfung“ liefern. Geppert nutzt am Neumarkt Osnabrück die Technik der Landvermessung, um den Ort in seiner  Vielschichtigkeit zu erfassen. Sie wird von der Landvermesserin Kirstin Flüssmeyer begleitet, die auf einem Busstellenhaltedach einen Fixpunkt für die Vermessung setzen wird. Weitere künstlerische Landvermessungsfixpunkte werden auf den Dächern der umliegenden Häuser zu sehen sein. Vier Performerinnen werden teilweise als Bäume verkleidet den Neumarkt abschreiten. Die Künstlerin wird darüber hinaus am  Samstag,  22. September, von 10 – 12  Uhr sowie 17 – 18 Uhr und Sonntag, 23.9. von 10 – 12 Uhr vor Ort sein und anschließend für ein Künstlerinnengespräch zur Verfügung stehen

In den folgenden Tagen sind die Künstler am Neumarkt zu unterschiedlichen Zeiten teilweise an wechselnden Orten anzutreffen:

Katerina Kuznetcowa & Alexander Edisherov: täglich stundenweise von Sa 22.9. bis Fr 28.9., zwischen 10 – 18 Uhr, Ort: an wechselnden Standorten, die bei der Eröffnung am Freitag, 21. September bekannt sind.

Elisabeth Windisch „o.T. Wandbild“ : täglich stundenweise von Sa 22.9. bis Fr 28.9., zwischen 10 – 18 Uhr, Ort: Ladenzeile gegenüber dem Landgericht

Jacob&Manila, Performance Wonderful World: Sa 22.9. 10 – 18 Uhr, Ort: Infostand Tangency, Ecke große Hamkenstraße

Diana Sirianni Foto Raum Collage: Sa 22.9. 10 – 13:30 Uhr Gebäude Neumarkt 13 /grünes Kachelhaus, Mo 24.9. 10 – 13:30 Uhr, Ort: Gebäude Neumarkt 13 /grünes Kachelhaus

Darüber hinaus finden am Mittwoch, 26. September, und Donnerstag, 27. September, jeweils um 17 Uhr Zwischenrundgänge in Anwesenheit einiger Künstler statt.  Treffpunkt ist jeweils der Infostand am Neumarkt /Ecke Große Hamkenstraße unter den Platanen.

Während die Aktionen und künstlerischen Interventionen am Neumarkt bereits nach kurzer Zeit wieder verschwinden, können die Objekte, Dokumentationen und Installationen und Videoarbeiten, die die beteiligten Künstler in „Tangency – Stadtverortungen“ entwickelt haben, in hase29 – Gesellschaft für zeitgenössische Kunst in der Hasestraße 29/30 vom 28.September bis zum 17. November weiterhin erkundet werden. Die Ausstellung „so urban!“ bietet die Möglichkeit, Fragen zu Formen städtischen Kultur und Lebensweisen zu vertiefen.

Der Kunstraum hase 29 lädt daher am Freitag, 28. September um 17 Uhr zum öffentlichen Finale in Anwesenheit aller Künstler. Treffpunkt ist der Infostand am Neumarkt /Ecke Große Hamkenstraße unter den Platanen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.tangency.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.